FF Enzesfeld - Sonntag, 23.02.2020

Sturmtief Yulia ließ auch Enzesfeld nicht verschont.


Erste Alarmierung war um 17:14 Uhr. Heruntergefallene Dachziegel bei einem Wohnhaus und ein umgestürzter Baustellenzaun beim neuen Gemeindehaus. Noch während der Anfahrt wurden wir von der BAZ zu weiteren Einsätzen wegen loser Dachziegel beordert. Wegen der Höhe des ersten Wohnhauses mussten wir mit unseren VF-K (Kranfahrzeug) und Transportkorb ausrücken. Die weitern Einsätze konnten wir mit der Schiebeleiter bewältigen. Nach ca. eineinhalb Stunden rückten wir wieder ein.


Um 23:30 Uhr mussten wir wieder zu einem umgestürzten Bauzaun ausrücken. Dieser lag komplett auf der Fahrbahn. Auch hier konnten wir rasch den Schaden beseitigen und nach 15 Minuten wieder einrücken.

Die letzte Alarmierung ließ nicht lange auf sich warten. Gerade vom vorigen Einsatz zu Hause angekommen läuteten schon wieder um 00:22 Uhr unsere Handys und Pager. Diesmal galt es einen Baum in der Hauptstraße zu entfernen, der auf mehrere Autos zu stürzen drohte. Aus Sicherheitsgründen wurde sofort die Straße in diesen Bereich für den gesamten Verkehr gesperrt. Dieser Einsatz wurde durch parkende Fahrzeuge erschwert. Die von uns angeforderte Polizeistreife hatte aber schnell Namen und Adressen der Fahrzeughalter ausgeforscht und so mussten wir gemeinsam mit der Polizei die Besitzer zu nächtlicher Stunde wecken. Als alle Fahrzeuge weg waren konnten wir gefahrlos den Baum fällen und nach den Aufräumarbeiten die Straße wieder für den Verkehr freigeben. Um 2 Uhr früh konnten wir dann wieder einrücken und manche von uns fanden noch ein wenig Schlaf.

Eingesetzte Kräfte:
FF Enzesfeld: 20 Mann/Frau mit Rüst, Tank1, Kran und MTF
PI Hirtenberg: 2 Mann

 
zurück



Copyright 2008 - 2020 by AFKDO Pottenstein - Besucher Gesamt: 144497