AFKDO - Donnerstag, 16.01.2020

Spezialfahrzeug für das Triestingtal


Die Gesamtkosten für dieses Fahrzeug belaufen sich auf rund 165.000 Euro. Beteiligte Gemeinden helfen.


Die 19 Feuerwehren des Abschnittes Pottenstein benötigen dringend ein neues Atemluftfahrzeug, das das derzeitige über 40 Jahre alt ist und daher nicht mehr dem Stand der Technik entspricht.

Dieses Atemluftfahrzeug dient den Feuerwehren zum Wiederbefüllen von Atemluftflaschen, die bei zahlreichen Einsätzen und Übungen eingesetzt werden. Dazu muss das Fahrzeug jeweils am Einsatzort bereit stehen, um die Atemschutzträger mit neu gefüllten Atemluftflaschen auszustatten. Das Abschnittskommando Pottenstein hat es sich zur Aufgabe gemacht, das alte Fahrzeug gegen ein zeitgemäßes Fahrzeug auszutauschen, das allen Feuerwehren des Abschnittes zur Verfügung stehen soll.

Die Gesamtkosten für dieses Fahrzeug belaufen sich auf rund 165.000 Euro. Abzüglich der möglichen Förderungen bleibt ein Restfinanierungsbetrag von knapp 100.000 Euro übrig, der von den Feuerwehren zu tragen wäre. Auf bestreben vom Obmann der LEADER Region Triestingtal, Bürgermeister Leopold Nebel und Pottensteins Bürgermeister Daniel Pongratz, organisierten gleich am ersten Tag nach den Weihnachtsfeiertagen einen gemeinsamen Termin mit allen Bürgermeistern des Tales im Rathaus von Pottenstein um die Finanzierung zu besprechen.

Die Bürgermeister haben mit ihrer Entscheidung nicht lange gezögert. Folglich stimmten alle dem Vorschlag der beiden federführenden Bürgermeister zu, jeder Ortschef wird seinen Teil je nach Einwohnerzahl in seiner Gemeinde beitragen, damit die 100.000 Euro bezahlt werden können. Angekauft soll das neue Atemluftfahrzeug noch heuer werden.

Bericht: Elfi Holzinger
Foto: Holzinger.Presse

Brandrat Rudolf Hafellner bedankt sich  "Als zuständiger Abschnittsfeuerwehrkommandant ist es mir ein sehr großes Anliegen, den Bürgermeistern des Triestingtales für die Bereitschaft zum gemeinsamen Ankauf des neuen Atemluftfahrzeuges zu danken! Unsere Gemeinden haben sich, über Parteigrenzen hinweg und einstimmig bereit erklärt, die Kosten von rund Euro 100.000,-- für die sehr notendige Anschaffung dieses Einsatzfahrzuges zu übernehmen. Durch diesen Schulterschluß beweisen wir einmal mehr, was hier bei uns im Triestingtal möglich ist, wenn alle beteiligten an einem Strang ziehen! Durch diesen enormen Beitrag zur Sicherheit unserer Bevölkerung können wir eindrucksvoll aufzeigen, wie wichtig gute Zusammenarbeit, gerade beim Thema Sicherheit ist! Vielen Dank an die Gemeinden des Tristingtales für diese großartige Unterstützung!"

 

Bild: Die Triestingtalgemeinden, hier vertreten durch Herman Kozlik, Alois Riegler, LEADER Managerin Anette Schawerda, Karl Brandtner, Daniel Pongraz, Johann Nebel, Michaela Schneidhofer und Robert Fodroczi, finanzieren gemeinsam das notwendige Atemluftfahrzeug zur Freude von Abschnittsfeuerwehrkommandant Brandrat Dudolf Hafellner.

 
zurück



Copyright 2008 - 2020 by AFKDO Pottenstein - Besucher Gesamt: 142628