FF St. Veit - Dienstag, 12.02.2019

Zwei Einsätze innerhalb einer Stunde


Innerhalb von eineinhalb Stunden wurde die FF St. Veit/Tr. am 12.2.2019 nachmittags von der Bezirksalarmzentrale Baden zu zwei technischen Einsätzen alarmiert.


Der erste Einsatz war eine Türöffnung in einem Wohnhaus in der Leobersdorfer Straße, zu der gegen 14:30 Uhr zur Unterstützung des Roten Kreuzes alarmiert wurde. Da der Patient die Tür schlussendlich selber öffnete, war ein weiterer Einsatz der Feuerwehr nicht erforderlich. Im Einsatz waren 9 Mann mit dem Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung, weitere 4 Mann waren im Feuerwehrhaus in Bereitschaft.

Um 16:00 Uhr erfolgte die Alarmierung zu einem Verkehrsunfall auf der LB 18, Höhe Rot-Kreuz-Bezirksstelle. Bei heftigem Schneetreiben kam es zu einem Auffahrunfall, an dem drei PKW beteiligt waren. Die Aufgabe der Feuerwehr bestand im Absichern der Unfallstelle, sowie im Freimachen der Straße. Die beschädigten Fahrzeuge wurden auf angrenzende Parkflächen verbracht und nach ca. 30 Minuten war dieser Einsatz abgearbeitet. Es waren 23 Mann mit drei Fahrzeuge (LFA-B, RLF-A 2000 und VF) im Einsatz. Glücklicherweise gab es bei diesem Unfall keinen Personenschaden.

Neben der Feuerwehr stand auch die Polizei Berndorf im Einsatz, Rettungssanitäter der Rot-Kreuz-Dienststelle St. Veit begaben sich ebenfalls sofort zur Unfallstelle, deren Einsatz war aber nicht erforderlich.

Bei beiden Einsätzen war OBI Ing. Georg Rumpler Einsaztleiter.


Bericht: Johannes Weinbauer, OV
Fotos: Stefan Sykora, V und Michael Hafellner, OFM

 
zurück



Copyright 2008 - 2019 by AFKDO Pottenstein - Besucher Gesamt: 132315