FF Pottenstein - Montag, 02.07.2018

Auffahrunfall im Baustellenbereich


Drei Fahrzeuge waren, aus uns unbekannten Gründen, im derzeitigen einspurigen Verkehr aufeinender gefahren. Darunter auch ein Krankentransportwagen des Roten Kreuzes.


Am Montag, den 2. Juli 2018, um 09:50 Uhr, wurde die Feuerwehr Pottenstein von der Bezirksalarmzentrale Baden zu einem technischen Einsatz "Verkehrsunfall (Alarmstufe T1) auf der B18, km 14,3" alarmiert.

Auf der Hainfelder Bundesstraße, die in diesem Bereich aufgrund einer Straßensanierung zur Zeit nur einspurig befahrbar ist, ereignete sich ein Auffahrunfall mehrerer Fahrzeuge. Da die PKW`s, darunter auch ein Rettungsfahrzeug, bei dem Zusammenstoß beschädigt, und teilweise nicht mehr fahrbereit waren, wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr zu Hilfe gerufen.

Wir erreichten die Einsatzadresse wenig später. Beamte der Polizeidienststelle leiteten den Verkehr an der Unfallstelle vorbei und waren bereits mit der Aufnahme der Ereignisse beschäftigt. Wir sicherten den Unglücksort und errichteten den vorsorglichen Brandschutz. Da bei dem Zusammenstoß der drei Fahrzeuge zum Glück niemand verletzt wurde, konnten wir kurz darauf mit der Räumung beginnen. Ein PKW wurde zur späteren Selbstabholung an einem nahegelegenen Abstellplatz sichergestellt. Das Fahrzeug des Roten Kreuzes verbrachten wir mittels Schleppachse zur Dienststelle nach St. Veit.

Nachdem die Fahrbahn von diversen Fahrzeugsplittern gesäubert war, rückten wir mit "LFAB2" und TANK" mit insgesamt 4 Mann Besatzung zurück ins Gerätehaus ein, um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.

Bericht/Fotos: Markus Hackl, ASB-ÖA

 
zurück



Copyright 2008 - 2018 by AFKDO Pottenstein - Besucher Gesamt: 125982