FF St. Veit - Samstag, 25.11.2017

Ausbildungsprüfung Löscheinsatz


22 Mann der FF St. Veit an der Triesting legten am Samstag den 25.11.2017 die Ausbildungsprüfung Löscheinsatz in den Stufen Bronze, Silber und Gold ab. Der Prüfung ging wochenlanges Üben für den praktischen Teil und Lernen für den theoretischen Teil voraus.


22 Mann der FF St. Veit an der Triesting legten am Samstag den 25.11.2017 die Ausbildungsprüfung Löscheinsatz in den Stufen Bronze, Silber und Gold ab. Der Prüfung ging wochenlanges Üben für den praktischen Teil und Lernen für den theoretischen Teil voraus.

Da mit Oberverwalter Johannes Weinbauer die FF St. Veit/Tr. den Hauptprüfer des Bezirkes Baden für die Abnahme der Stufe Gold stellt und dadurch die eigene Feuerwehr nicht prüfen darf, erklärte sich Feuerwehrtechniker FT DI Friedrich Schuch von der FF Theresienfeld (Bezirk Wiener Neustadt) bereit, mit dem Prüferteam des Abschnittes Pottenstein die Prüfung abzunehmen.

Bei der Ausbildungsprüfung Löscheinsatz muss von der Löschgruppe die Bekämpfung eines Zimmerbrandes unter Einsatz von schwerem Atemschutz in einer vorgegebenen Zeitspanne simuliert werden. Hauptaugenmerk wird in erster Linie auf das sichere Arbeiten und die Unfall-Verhütung an der Einsatzstelle gelegt, wie die korrekte Absicherung am Einsatzort, der richtige Einmarsch in das Brandobjekt oder auch ist darauf zu achten, dass beim Einsatzfahrzeug keine Türen oder Aufstiegsklappen geöffnet bleiben.

Vor dem Löschangriff werden die Prüfungsteilnehmer noch einer theoretischen Wissensstandüberpüfung unterzogen, wo die Lagerung der Ausrüstungsgegenstände im Fahrzeug, die Erste-Hilfe-Kenntnisse, Knotenkunde oder das taktische Vorgehen beim Einsatz mit Schadstoffen geprüft wird. Bei den Stufen Silber und Gold werden die einzelnen Posten in der Löschgruppe per Los zugeteilt, in der Stufe Gold sind unter anderem noch eine Einsatzlageskizze anzufertigen und vom Gruppenkommandant eine Einsatznachbesprechung abzuhalten.

Alle diese Aufgaben wurden von den insgesatm 4 angetretenen Gruppen (1 x Bronze, 2 x Silber und 1 x Gold) souverän gemeistert und die Prüfergruppe attestierte in der Nachbesprechung der FF St. Veit/Tr. einen sehr hohen Ausbildungsstand.

Erfreulich für die Prüfungsteilnehmer war das große Interesse an ihrer Arbeit; zahlreiche Angehörige der Kameraden, viele Feuerwehrkameraden aber auch Nicht-Feuerwehrangehörige überzeugten sich von der Leistung der Kameraden. Seitens der Stadtgemeinde Berndorf wohnten Vize-Bürgermeiser Kurt Adler, GR Christa Kratohwil, GR Günter Bader und die beiden Feuerwehrkameraden STR Franz Rumpler und GR Kurt Kolb der Prüfung bei, die sich von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr erstreckte. Seitens des Abschnittsfeuerwehrkommandos war Abschnittsfeuerwehrkommandant-STV ABI Gerald Lechner anwesend, der den Aschnittsfeuerwehrkommandant BR DI Rudolf Hafellner vertrat, der terminlich verhindert war. Auch der Ehren-Kommandant der FF St. Veit und Ehren-Abschnittskommandant EBR Johann Bertel gratulierte seinen Kameraden zu der tollen Leistung.

Mit Ehren-Kommandantstellvertreter Christian Ringhofer (Jahrgang 1962) und seinem Sohn Florian (Jahrgang 2002) stellten die "Ringhofers" den ältesten und den jüngsten Teilnehmer der Prüfung. Hervorzuheben ist auch, dass Christian "Borki" Ringhofer im Atemschutztrupp eingesetzt war.

Ein großer Dank gebührt dem Heurigenbetrieb der Kameraden Ehren-Oberbrandmeister Leopold Riegler und Sohn Sachbearbeiter Christian sowie deren Gattinen Veronika und Daniela, die auf ihre Kosten alle Anwesenden nach der Übergabe der Urkunden und Abzeichen zu Schnitzel und Schweinsbraten einluden und den ganzen Nachmittag, während die Prüfung im Laufen war, im Feuerwehrhaus alles für das gemütliche Beisammensein vorbereiteten. Herzlichen Dank Vroni, Daniela, Leopold und Christian im Namen der gesamten FF St. Veit/Tr. Ein Dank sei auch Daniela Riegler, Petra Appel-Schreiner und Petra Weinbauer ausgesprochen, die für die köstlichen Nachspeisen sorgten.

Hauptverantwortlich für das erfolgreiche Absolvieren der Ausbildungsprüfung ist unbestritten der Ausbilder der FF St. Veit/Tr., Brandmeister Anton Appel jun., der die treibende Kraft war, bei fast jeder Übung der einzelnen Gruppen anwesend war und auch als Motivator wirkte. Ein Dank gilt auch Hauptfeuerwehrmann Günter Pretl für seine Fotodokumentation und dem Prüferteam für die faire und objektive Bewertung sowie für die positive Kritik.

Folgende Kameraden sind nunmehr stolge Träger des Abzeichens "Ausbildungsprüfung Löscheinsatz":

Stufe Bronze
Ronald Kittenberger
Armin Rumpler
Christof Bartl
Stefan Ivicic
Florian Riegler
Florian Ringhofer
Lukas Bauer

Stufe Silber
Georg Rumpler
Martin Riegler
Fritz Smolinski
Michael Reithofer
Christoph Hafellner
Michael Zehetner
Christof Kolb
Günter Bartl
Andreas Bertel
Michael Hafellner

Stufe Gold
Anton Appel jun. (ist auch Mitglied des Prüferteams)
Christian Ringhofer
Martin Kühmayer
Marco Maitz
Hannes Appel

Patrick Schirl und Johannes Weinbauer haben die Prüfung in Gold bereits zu einem früheren Zeitpunkt abgelegt und haben als sogenannte "Ergänzungsteilnehmer" in der "Gold-Gruppe" mitgemacht.

Die FF St. Veit/Tr. gratuliert auf diesem Wege nochmals allen Kameraden zu den abgelegten Prüfungen.

Bericht: Johannes Weinbauer, OV
Fotos: Günter Pretl, HFM

 
zurück



Copyright 2008 - 2018 by AFKDO Pottenstein - Besucher Gesamt: 127055