FF Pottenstein - Samstag, 14.01.2017

Lieferbus aus Feld gezogen


Winterliche Fahrbahnverhältnisse auf der Passstraße über den Hals forderten den Einsatz der Feuerwehr Pottenstein.


Am Samstag, den 14. Jänner 2017 um 04:19 Uhr, wurde die Feuerwehr Pottenstein von der Bezirksalarmzentrale Baden zu einem technischen Einsatz "Fahrzeugbergung (Alarmstufe T1) auf dem Hals" alarmiert.

Ein Zusteller, der mit seinem Lieferbus auf der Passstraße zwischen Pernitz und Pottenstein unterwegs war, verlor auf der verschneiten Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und schlitterte in ein angrenzendes Feld. Versuche, seinen Bus selbst aus dem Gelände zu manövrieren, scheiterten. Deshalb verständigte er über den Notruf 122 die Unterstützung der Feuerwehr.

Als wir wenig später die Einsatzadresse an der L138 kurz vor Grabenweg erreichten, erwartete uns der Mann bereits. Wir sicherten zunächst die Unglücksstelle und positionierten unser Pumpen-Fahrzeug, um den Lieferbus mit der Einbauseilwinde zurück auf die Straße zu ziehen. Vorsichtig, um den Unterboden des im Schnee festgefahrenen Fahrzeuges nicht weiter zu beschädigen, wurde das Vorhaben in die Tat umgesetzt.

Da bei dem Unfall an dem Ford Transit keine Schäden entstanden, konnte der Lieferant seine Zustellungsfahrt fortsetzen.

Wir rückten mit "PUMPE" und "TANK-2" mit insgesamt 11 Mann Besatzung zurück ins Gerätehaus ein, um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.

Bericht: Markus Hackl, ASB-ÖA
Fotos: Stefan Schwarz, LM

 
zurück



Copyright 2008 - 2018 by AFKDO Pottenstein - Besucher Gesamt: 127057