FF Pottenstein - Donnerstag, 26.05.2016

Brandeinsatz beim Bahnhof


Der raschen Alarmierung ist es zu verdanken, dass das Feuer beim Bahnhof keinen größeren Schaden anrichten konnte!


Am Donnerstag, den 26. Mai 2016, um 11:07 Uhr, wurde die Feuerwehr Pottenstein von der Bezirksalarmzentrale Baden zu einem "Kleinbrand (B1) beim Bahnhof" alarmiert.

An diesem sonnigen Fronleichnam-Feiertag waren viele Radler auf dem beliebten Radweg durch das Triestingtal unterwegs. Einer von ihnen bemerkte, wie aus einem Gebüsch auf dem leerstehenden Grundstück, gleich neben dem pottensteiner Bahnhof, Rauch aufstieg. Bei näherer Betrachtung entdeckte er die Flammen und alarmierte sofort über die Notrufnummer 122 die Feuerwehr.

Als wir wenig später die Einsatzadresse erreichten, hatten die Flammen bereits ein Stück der Wiese ergriffen und auch den alten Holzzaun befallen. Sofort begannen wir mittels Schnellangriff das Feuer zu bekämpfen. Da das Grundstück sehr dicht bewachsen war, gestalteten sich die Löscharbeiten als schwierig. Der Brandherd konnte jedoch nach kurzer Zeit unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden.

"Der raschen Entdeckung des Feuers ist es zu verdanken, dass größerer Schaden verhindert wurde!", so der Einsatzleiter. Über die Entstehung des Brandes wollen wir an dieser Stelle keine Mutmaßungen anstellen, jedoch auch einen Apell an die Bevölkerung richten, bei trockenem Wetter nicht sorglos mit brennenden Zigarettenresten umzugehen.

Nachdem alle Arbeiten erledigt waren, rückten wir mit "TANK-2" und "MTF" mit insgesamt 10 Mann Besatzung zurück ins Feuerwehrhaus ein, um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.

Bericht/Fotos: Markus Hackl, ASB-ÖA

 
zurück



Copyright 2008 - 2021 by AFKDO Pottenstein - Besucher Gesamt: 146867