FF St. Veit - Samstag, 07.05.2016

Gemeinsamer Florianitag der Feuerwehren St. Veit/Tr. und Ödlitz


Langjährige Tradition ist es, dass die Freiwilligen Feuerwehren aus St. Veit/Tr. und Ödlitz gemeinsam den Florianitag, abwechselnd in St. Veit und Ödlitz, feiern. Heuer war die FF St. Veit/Tr. am 7.5.2016 die gastgebende Feuerwehr.


Um 18:00 Uhr wurde eine Feldmesse am Vorplatz des Feuerwehrhauses von Feuerwehrkurat Pfarrer Dr. Tomo Cubela zelebriert, musikalisch umrahmt von einem Bläserquartett des Musikvereins St. Veit.

Anschließend wurde der Florianitag der beiden Feuerwehren abgehalten. Der St. Veiter Feuerwehrkommandant HBI Josef Marschall konnte dazu eine große Anzahl Ehrengäste begrüßen, an der Spitze den Bürgermeister und den Vizebürgermeister der Stadtgemeinde Berndorf, Hermann Kozlik und Werner Bader, sowie die sehr zahlreich erschienenen Damen und Herren des Stadt- und Gemeinderates. Der neu gewählte Abschnittsfeuerwehrkommandant, und zugleich erster Feuerwehrkommandant-Stv. der FF St. Veit/Tr., DI Rudolf Hafellner, sowie die beiden Ehrenkommandanten der FF St. Veit/Tr., EOBR Egon Jarosik und EBR Johann Bertel, wurden stellvertretend für alle Feuerwehrkameraden und die Ehren-Dienstgrade begrüßt. Auch die Bevölkerung von Ödlitz und St. Veit folgte zahlreich der Einladung der beiden Feuerwehren.
Von der Feuerwehrjugend St. Veit legten Sebastian Kantner und Florian Richter das Jugendversprechen ab und vom Aktiv-Stand wurde Ronald Kittenberger angelobt.

Anschließend wurden folgende Kameraden von HBI Josef Marschall befördert:

LM Stefan Sykora zum Verwalter
PFM Ronald Kittenberger zum Feuerwehrmann
FM Michael Hafellner und FM Christof Kolb zum Oberfeuerwehrmann
OFM Michael Reithofer zum Hauptfeuerwehrmann
HFM Martin Kühmayer zum Löschmeister
OLM Fritz Smolinski und OLM Klaus Tomas zum Hauptlöschmeister
OBM Roman Tomas zum Hauptbrandmeister

Der Kommandant der FF Ödlitz, OBI Ing. Norbert Taxberger, bedankte sich in seiner Ansprache bei der FF St. Veit für die Einladung zum Florianitag und betonte die gute Zusammenarbeit zwischen den beiden Wehren. Von der FF Ödlitz wurde Caroline Watzer angelobt und FM Florian Herzog wurde zum Sachbearbeiter für den feuerwehrmedizinischen Dienst ernannt.

Als nächstes folgte die Rede von Bgm. Hermann Kozlik, der sich ebenfalls für die Einladung bedankte, aber auch für die Leistungen beider Wehren und sicherte weiterhin die Unterstützung der Stadtgemeinde Berndorf zu. Er zeichnete HLM Andreas Bertel für seine 25jährige Mitgliedschaft bei der FF St. Veit/Tr. mit der Goldenen Ehrennadel der Stadtgemeinde Berndorf aus.

Anschließend fand er sehr bewegende und persönliche Worte für den langjährigen Abschnittsfeuerwehrkommandanten und Kommandanten der FF St. Veit/Tr., EBR Johann Bertel. Johann Bertel trat 1969 der FF St. Veit bei, war von 1982 bis 2004 Feuerwehrkommandant und von 1987 bis März 2016 Abschnittsfeuerwehrkommandant. Auf Grund seiner Verdienste um die Stadtgemeinde Berndorf erhielt er aus den Händen des Bürgermeisters die höchste Auszeichnung, die die Stadt Bendorf zu vergeben hat, den „Goldenen Bären der Stadt Berndorf". EBR Johann Bertel ist erst der vierte Inhaber dieser Auszeichnung. und er reiht sich in so bekannte Namen ein wie Mag. Norbert Zimmermann, ehemaliger Mitinhaber und Vorstand der Berndorf AG und nunmehriger Vorsitzender des Aufsichtsrates der Berndorf AG.
Der sichtlich überrasche Johann Bertel bedankte sich in seiner Ansprache für die hohe Auszeichnung und bedankte sich vor allem bei seiner Gattin, die ihn in seiner Tätigkeit als Abschnittskommandant und Feuerwehrkommandant immer wieder unterstützte.

Der letzte Programmpunkt war die Ansprache des Abschnittsfeuerwehrkommandanten BR DI Rudolf Hafellner. Er zeichnete auch zwei Kameraden der FF St. Veit/Tr. als Lebensretter mit dem Verdienstzeichen zweiter Klasse des NÖ Landesfeuerwehrverbandes aus. OBI Georg Rumpler und HFM Leopold Riegler retteten im vergangenen Sommer einem Mitglied der Jugendfeuerwehr das Leben, nachdem ein Beton-Balkongeländer auf den Jungen gestürzt war. Sie gingen mit ihren Familien spazieren und trafen sich zufällig vor dem Elternhaus, wo das Unglück geschah. Als sie die verzweifelten Hilferufe des Stiefvaters hörten, liefen sie sofort zum Unglücksort und halfen, das Geländer anzuheben und den Jungen zu befreien.

Mit der NÖ Landeshymne wurde der diesjährige Florianitag beendet und die FF St. Veit/Tr. lud die Ödlitzer Kameraden und die Bevölkerung zum gemütlichen Ausklang ins Feuerwehrhaus ein.

Bericht: Johannes Weinbauer, OV
Bilder: Marlene Weinbauer und SB Bernd Taxberger, FF Ödlitz

 
zurück



Copyright 2008 - 2021 by AFKDO Pottenstein - Besucher Gesamt: 146867