FF St. Veit - Mittwoch, 13.08.2008

Tragischer Ausgang einer Türöffnung


Am Mittwoch, den 13.8.2008 wurde die FF St. Veit/Tr. um 7:22 Uhr zu einer Türöffnung in eine Wohnhausanlage in die Hirtenberger Strasse alarmiert.


Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr an der angegebenen Adresse ankamen, waren bereits das Rote Kreuz und der Sohn der Wohnungsinhaberin anwesend. Die Rettungskräfte wollten die Dame zu einer vorbestellten Untersuchung ins Krankenhaus bringen, jedoch reagierte diese nicht auf das Läuten an der Wohnungstüre.

Nachdem seitens des Roten Kreuzes der Sohn der Wohnungsinhaberin - er ist auch Mitglied der FF St. Veit/Tr. - verständig wurde und dieser mit seinem Schlüssel die Türe nicht öffnen konnte, da offensichtlich innen auch ein Schlüssel steckte, wurde die FF St. Veit/Tr. zur Unterstützung alarmiert.

Der Kommandant, HBI Josef Marschall, öffnete nach Rücksprache mit dem Sohn und den mittlerweile anwesenden Polizeibeamten gemeinsam mit den beiden Zugskommandanten OBM Ing. Georg Rumpler und OBM Günter Bartl mit einem Brecheisen gewaltsam die Wohnungstüre und verschaffte den Rot-Kreuz-Sanitätern und dem Sohn Zutritt in die Wohnung.

Nachdem somit die Einsatztätigkeit für die FF St. Veit beendet war, konnte diese wieder ins Feuerwehrhaus einrücken. Kurz darauf erreichte die Feuerwehrmänner die traurige Nachricht, dass die Mutter ihres Kameraden bereits in der Nacht verstorben war.

Die FF St. Veit/Tr. entbietet auch auf diesem Wege dem Sohn und der Tochter sowie deren Familien ihr aufrichtiges Beileid zu diesem schmerzlichen Verlust.


Eingesetzte Kräfte:

FF St. Veit/Tr.: 14 Mann mit 2 Fahrzeugen (RLF-A 2000, KRF-S)
Einsatzleiter: HBI Josef Marschall
Rotes Kreuz St. Veit/Tr.: 2 Mann, 1 Fahrzeug
PI Berndorf: 2 Mann, 1 Fahrzeug

Bericht: OBM Johannes Weinbauer

 
zurück



Copyright 2008 - 2020 by AFKDO Pottenstein - Besucher Gesamt: 142045