FF Pottenstein - Samstag, 05.09.2015

PKW steckte im Acker fest


Eine junge Fahrzeuglenkerin hatte großes Glück im Unglück, und blieb bei ihrem Unfall nahezu unverletzt.


Am Samstag, den 5. September 2015, um 09:40 Uhr, wurde die Feuerwehr Pottenstein von der Bezirksalarmzentrale Baden zu einer "Fahrzeugbergung (T1) L138, Richtung Grabenweg" alarmiert.

Eine junge Frau, die aus Pernitz kommend Richtung Pottenstein unterwegs war, verlor, aus uns unbekannten Umständen, die Herrschaft über ihr Fahrzeug. Erst geriet sie mit ihrem Polo auf den angrenzenden Hang neben der Straße, konnte durch umlenken ein kippen des PKW`s verhindern, querte mit voller Wucht die Straße, und kam im gegenüber liegenden Acker zum Stillstand. Ein entgegenkommender Fahrzeuglenker, der bei dem Manöver nur knapp verfehlt wurde, blieb sofort stehen und leistete erste Hilfe. Da die junge Frau zum Glück unverletzt blieb, alarmierte er die Einsatzkräfte der Feuerwehr.

Als wir die Einsatzadresse kurz vor Grabenweg erreichten, erwarteten uns die Beiden bereits. Das Fahrzeug stand mitten im Feld. Wir sicherten die Straße vorschriftsmäßig ab, und errichteten den vorbeugenden Brandschutz. Da der Polo am Fahrgestell weitgehend unversehrt geblieben war, konnten wir ihn mit vereinter Muskelkraft aus dem Acker schieben, und an einem nahegelegenen Abstellplatz, für die spätere Selbstabholung durch eine Fachfirma, verbringen.

Nachdem auch noch die durch den Unfall verursachten Verschmutzungen auf der Fahrbahn beseitigt waren, rückten wir mit "PUMPE" und "TANK-2" mit insgesamt 12 Mann Besatzung zurück ins Feuerwehrhaus ein, um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.

Bericht/Fotos: Markus Hackl, ASB-ÖA

 

 
zurück



Copyright 2008 - 2021 by AFKDO Pottenstein - Besucher Gesamt: 150828