UA 4 - Samstag, 11.10.2014

Brandeinsatzübung im Weissenbach


Hier Florian Baden um 16:55 Uhr, Beginn der Einsatzübung für die Feuerwehr Weissenbach Gartengasse 3 Pfarrheim Weissenbach, Brandeinsatz mit Menschenrettung.


Mit dieser Meldung begann am Freitag, den 10. Oktober 2014 die Unterabschnittsübung der Unterabschnitte 4+5) in Weissenbach an der Triesting.

Übungsleiter Hauptbrandmeister Andreas Reischer teilte die Mannschaft vor dem Ausrücken bereits auf die beiden teilnehmenden Fahrzeuge auf und fixierte die Kommandanten und die Einsatzleitung. Nach seiner Erkundung beim Brandobjekt wurde ein sofortiger Atemschutzeinsatz zur Menschenrettung befohlen, zeitgleich wurde die Einsatzleitung aufgebaut und die Nachalarmierung der Feuerwehren Neuhaus, Fahrafeld, Pottenstein, Furth, Altenmarkt und Nöstach veranlasst.

Durch den Gruppenkommandanten von Tank Weissenbach wurde für den Atemschutzeinsatz ein Ablaufposten eingerichtet (dieser ist für die Koordinierung der Atemschutztrupps im Brandobjekt sowie die Überwachung der Einsatzzeiten, der Reservebildung zur Trupprettung usw. verantwortlich). Schwerpunkt der Übungsausarbeiter war der Einsatz unter Atemschutz, Aufgrund der Objektgröße konnte über zwei Angriffswege vorgegangen werden. Es befanden sich bis zu drei Atemschutztrupps zeitgleich im Objekt um nach vermissten Personen zu suchen und die Brandbekämpfung durchzuführen. Da es sich hier ja bekanntlich um ein Abrissobjekt handelt wurde von den Mannschaften hier auch mit gefüllten Angriffsleitungen vorgegangen.

Gesamt waren sieben Atemschutztrupps neun Mal im Objekt um alle Aufgaben zu erfüllen. Die verbleibenden Mannschaften bauten vier Versorgungsleitungen davon eine aus der Triesting und drei aus umliegenden Hydranten bis zum Brandobjekt auf. Eine weitere Gruppe wurde mit dem Aufbau des Atemschutzsammelplatzes beauftragt.

Nach dem Übungsende wurde eine Nachbesprechung aller Gruppenkommandanten, Atemschutztrupps, der Einsatzleitung sowie der Übungsbeobachter und Ausarbeiter abgehalten. Wie immer gab es einige kleine Verbesserungsvorschläge (Atemschutztrupps auf eigenem Funkkanal, mehr Personal beim Ablaufposten und in der Einsatzleitung), aber der Übungserfolg war gegeben und der sehr gute Ausbildungsstand aller eingesetzten Mannschaften war offensichtlich und auch für die vielen Zuschauer ersichtlich.

Gesamt nahmen an der Übung 7 Feuerwehren mit 12 Fahrzeugen und 80 Frauen/Männer, die Polizeiinspektion Weissenbach mit 2 Beamten und das Rote Kreuz Weissenbach mit 2 Sanitätern und einem Fahrzeug teil. Als Übungsabschluss wurde noch angetreten und Abschnittsbrandinspektor Gerald Lechner gemeldet. Dieser sowie Bürgermeister Miedl und Kommandant Neumüller richtetet Ihre Dankesworte an die Übungsteilnehmer.

Im Anschluss wurde noch zu einer kleinen Jause von der Marktgemeinde Weissenbach im Feuerwehrhaus geladen. Ein herzlicher Dankeschön an alle Teilnehmer, an die Übungsausarbeiter und deren Helfern und an das freiwillige Küchenteam welches sich perfekt um die Verpflegung gekümmert hat.

Bericht/Fotos: Patrick Schandl, FF-Weissenbach

 
zurück



Copyright 2008 - 2021 by AFKDO Pottenstein - Besucher Gesamt: 150827