FF St. Veit - Montag, 18.02.2008

Waldbrand bei Berndorf-Fabrik


Am 18.2.2008 meldet nach 18:20 Uhr der Vorstand des Bahnhofes Berndorf-Fabrik über Notruf einen Flurbrand im Bereich des Bahnhofes. Kurz darauf gehen in der BAZ Baden noch weitere Notrufe ein; mittlerweile wird ein Waldbrand gemeldet, der sich auf Grund des starken Windes rasch im steilen Gelände unmittelbar neben den Geleisen ausbreitet.


Auf Grund des Meldebildes wird neben der örtlich zuständigen FF St. Veit/Tr. auch die FF Berndorf alarmiert. Da zum Zeitpunkt der Alarmierung gerade eine der drei Wettkampfgruppen der FF St. Veit/Tr. im Feuerwehrhaus trainiert, kann innerhalb kürzester Zeit mit dem RLF-A 2000 ausgerückt werden. Bereits während der Anfahrt auf der B 18 ist das Feuer, welches sich auf einer Fläche von ca. 150 bis 200 m² ausgebreitet hat, zu sehen. Der Gruppenkommandant veranlasst über die BAZ Baden die Sperre der Triestingtalstrecke in diesem Bereich, da für die Brandbekämpfung die Löschleitungen über die Geleise gelegt werden müssen. Der Erstangriff erfolgt mit der C-Schnellangriffseinrichtung des RLF-A 2000, die Mannschaft des kurz danach eintreffenden TLF-A 2000 nimmt ebenfalls ein C-Rohr zur Brandbekämpfung vor. Die Wasserversorgung wird von einem Überflurhydrant hergestellt, der sich unmittelbar neben dem Standort des RLF-A 2000 befindet. Die Kameraden der FF Berndorf unterstützen die Löscharbeiten mit Feuerpatschen und Schanzwerkzeug, können jedoch, da der Brand rasch unter Kontrolle ist, nach ca. 30 Minuten wieder einrücken.

Während des Einsatzes kommt ein Hausbesitzer ins Feuerwehrhaus und meldet bei sich zu Hause einen Kaminbrand. Über Funk wird vom Feuerwehrhaus der Einsatzleiter, HBI Josef Marschall, darüber in Kenntnis gesetzt, der sofort das TLF-A 2000 von der Brandbekämpfung abzieht und zur zweiten Einsatzstelle beordert. Von der FF St. Veit wird auch die St. Veiter Rauchfangkehrermeisterin Elisabeth Bauer verständigt, die kurz darauf eintrifft und den Kamin reinigt, während seitens der FF St. Veit der Funkenflug kontrolliert und der Brandschutz sichergestellt wird. Es kann jedoch recht bald Entwarnung gegeben werden und der Einsatz ist um ca. 20:00 Uhr, ebenso wie der Einsatz beim Waldbrand, beendet.

Eingesetzt waren:
FF St. Veit/Tr. 30 Mann, 5 Fahrzeuge (RLF-A 2000, TLF-A 2000, LF-B, KRF-S, VF2)
FF Berndorf: 30 Mann, 5 Fahrzeuge (2 TLF-A 4000, SRF, KDOF, VF)
PI Berndorf: 2 Mann, 1 Fahrzeug

Einsatzleiter Waldbrand: HBI Josef Marschall
Einsatzleiter Kaminbrand: OBI Christian Ringhofer

Bericht: OBM Johannes Weinbauer
Fotos: V Martin Riegler

 
zurück



Copyright 2008 - 2021 by AFKDO Pottenstein - Besucher Gesamt: 150828